enaio®-Anwender

Reibungsloser Datenfluss mit ECM

Klinik Münsterland

  • Klinik Mitte der 90er erbaut
  • Rund 200 Einzelzimmer
  • Mehr als 30 Behandlungsangebote
Firmenlogo Klinik Münsterland

Unmittelbar spürbar:
Geringere Kosten, höhere Effizienz

Die Klinik Münsterland in Bad Rothenfelde ist eine der am modernsten ausgestatteten Reha­bilitations­kliniken der Deutschen Renten­versicherung Westfalen und mit knapp 200 Betten eine Schwer­punkt­einrichtung für die Rehabilitation von Patienten mit ortho­pädischen Erkrankungen und solchen des rheuma­tologischen Formen­kreises. Die enge Zusammen­arbeit mit vielen Akut-Kranken­häusern, den medizinischen Fakultäten verschiedener Univer­sitäten, insbesondere der Universität Münster, und dem Nordrhein-Westfälischen Reha-Forschungs­verbund stellt eine hohe Behandlungs­qualität
auf dem neuesten Stand der Wissen­schaft sicher.

Bereits im Jahr 2000 wurde von der Landes­versicherungs­anstalt Westfalen, der jetzigen Deutschen Renten­versicherung Westfalen, beschlossen, die Entlassungs­berichte zukünftig automatisiert zu erstellen, um diese den Kosten­trägern möglichst zeitnah vorlegen zu können.

Eine entscheidende Forderung der Klinik Münster­land war weiterhin, dass bereits vorhandene Sub­systeme unter dem Dach eines führenden Systems verbunden werden sollten. Alle behandlungs­relevanten Patienten­daten mussten in digitalisierter Form verwaltet werden können und sämtliche Behandlungs­prozesse sowie die wissenschaftliche Auswertung sollten unterstützt werden.

Als besonders vorteilhaft und vor allem zeitsparend hat sich die in enaio® für Reha-Kliniken integrierte Lösung für digitales Diktieren in Verbindung mit elek­tronischer Sprach­erkennung erwiesen. Der Entlassungs­bericht per Knopfdruck ist also nicht länger nur eine Vision in der Klinik Münsterland, sondern täglich gelebte und inzwischen intensiv genutzte Realität. enaio® für Reha-Kliniken machte dies möglich, weil das System die entsprechende interne Logik besitzt, die einzelnen Bestand­teile des Berichtes nach einer Art Baukasten­prinzip kontext­bezogen miteinander zu verknüpfen und in die gewünschte Form zu bringen, voll automatisiert und hoch performant.

 

Senkung unserer Kosten, eine deutliche Qualitäts­verbesserung und eine Steigerung der Effizienz sind unmittel­bare und spürbare ‘Konse­quenzen’, die sich aus dem klinik­weiten Einsatz von enaio® von OPTIMAL SYSTEMS in der Klinik Münsterland ergeben haben.

Wilhelm Brokfeld, Verwaltungsleiter, Klinik Münsterland

Haben Sie noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!