28. März 2019

Informatikerinnen von morgen – auf dem Girls’ Day 2019

Dass Informatik auch was für Mädchen ist, sollte längst klar sein: Schon um 1840 schrieb Ada Lovelace die ersten wesentlichen Beiträge zur Funktionsweise von Rechenmaschinen. Und heute? Der Frauenanteil in der Informatik-Branche beträgt nur 16 %, und das, obwohl kaum ein Beruf solch enorme Wachstumsaussichten bietet. Schon jetzt gibt es deutlich mehr Stellen in der Softwareindustrie als Arbeitskräfte.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) steuert dagegen – mit der weltweit größten Veranstaltung zur Berufsorientierung für junge Frauen und Mädchen. OPTIMAL SYSTEMS macht seit Jahren begeistert mit und bietet Einblicke und den Berufsalltag.

Im Vordergrund steht der Spaß

Am 28. März trafen sich wieder 15 berufsinteressierte Schülerinnen in der Berliner Unternehmenszentrale von OPTIMAL SYSTEMS. Auf dem Programm standen die Berufe Mediengestalterin und Fachinformatikerin, die in praktischen Übungen und Spielen vorgestellt wurden.

So konnten sich die Mädchen darin üben, wie man ein Produkt vermarktet oder einen Computer zusammenbaut. Betreut wurden sie dabei unter anderem von den Auszubildenden der OPTIMAL SYSTEMS GmbH.

Der aufregende Tag bot den Schülerinnen Gelegenheit zum Kennenlernen und zum Tüfteln. Aber auch OPTIMAL SYSTEMS konnte an diesem Tag etwas mitnehmen: Wir durften die Macherinnen von morgen kennen lernen, vielleicht sogar unsere Kolleginnen in der Zukunft.

“Programmieren wird immer wichtiger. Man wird es irgendwann überall im Leben gebrauchen können.”

Lara, 14

Impression vom Girl's Day bei OPTIMAL SYSTEMS

Haben Sie noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!