09. Februar 2018

Mit ECM-Software auf dem Weg zum Informations­­manage­ment von morgen

Die Digitali­sierung erfasst sämtliche Branchen und durchdringt alle Bereiche eines Unternehmens, die Produktentwicklung genauso wie Vertrieb und Kundenservice.
Oft fehlen jedoch konkrete Beispiele, wie eine fehlende Digitali­sierung den Arbeitsalltag beeinflusst. In der Folge gestaltet es sich für Entscheidungsträger schwierig, die Vorteile gegen die teils erheblichen Kosten abzuwiegen. Marktforschungsinstitute widmen sich daher seit einigen Jahren verstärkt dieser Problematik und zeigen dabei die gravierenden Effekte auf. So ergab eine Studie von Sharp Business Systems in Zusammenarbeit mit Censuswide zum Thema „IT-Zufriedenheit in europäischen Unternehmen“ Ende 2016, dass ein durchschnittlicher Büroarbeiter pro Jahr ca. 20 Arbeitstage durch langsame oder übermäßig komplizierte Technik verliert.

Runtergerechnet auf Minuten ergibt das 10.000 verschwendete Arbeitsminuten, die pro Jahr nicht produktiv genutzt werden können. Sie müssen dabei aber nicht zuschauen. Gestalten Sie den digitalen Wandel aktiv mit!

Digitale Strategie: vom Informations­management bis zur Industrie 4.0

Eine erfolgreiche Digitali­sierung steht und fällt mit dem Umgang und Fluss von Informationen: von Mensch zu Mensch, Abteilung zu Abteilung, System zu Mensch, Maschine zu Maschine usw. Um die damit verbundenen Herausforderungen bewältigen zu können, benötigen Unternehmen ein ganzheitliches Informationsmanagement. Damit kennen wir uns aus: OPTIMAL SYSTEMS treibt mit enaio®, unserer Lösung für Enterprise Content Management (ECM), bereits seit 25 Jahren die Digitali­sierung voran.
ECM ermöglicht es, Informationen aller Art (Dokumente, E-Mails, Scans etc.) digital abzulegen, einheitlich zu bündeln, miteinander in Verbindung zu setzen, übergreifend bereitzustellen und so weiterzuverarbeiten, wie es die jeweilige Arbeitssituation erfordert. Alles wesentliche Bausteine für einen erfolgreichen digitalen Wandel.
Die Digitali­sierung von Informationen, Informationsprozessen und ihre Verknüpfung untereinander ist der erste Schritt in Richtung einer digitalisierten Arbeitswelt. Erst dadurch werden Szenarien wie Industrie 4.0 (Smart Factory, Connected Supply Chain), E-Government (Digitale Verwaltung) oder eHealth/Krankenhaus 4.0 überhaupt möglich.
Optimieren und beschleunigen Sie die Informationsprozesse in Ihrer Organisation mit ECM-Technologien. Damit wird die Informationsverbreitung schneller, universeller. Gleichzeitig werden Informationen für mehr Menschen und Menschengruppen (Mitarbeiter, Geschäftspartner, Kunden, Bürger) einfacher zugänglich. Kurz gesagt: Der Rohstoff „Information“ wird effizient in Wissen umgewandelt!

• Gibt es Handlungsbedarf in Sachen Digitalisierung?
Wir haben uns eine Vielzahl an Studien rund um das Thema „Digitaler Wandel“ angeschaut. Die Antworten sind zum Teil überraschend.

Arbeiten im Büro der Zukunft
Wie werden zukünftige Arbeitswelten gestaltet sein? Worauf kommt es an?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Haben Sie noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!