enaio®-Anwender

Digitale Patienten­akte sorgt für Über­sichtlich­keit und Arbeitsent­lastung

Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn

  • Gegründet vor über 150 Jahren
  • mehr als 200 Mitarbeiter im Pflegebreich
  • 24 Mio. Euro Umsatz
Firmenlogo Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn

Der schnelle und uneinge­schränkte Zugriff auf
wichtige Informationen

Für ein Klinikum mit gut aufeinander abgestimmten Leistungs­angeboten ist der schnelle und unein­geschränkte Zugriff auf wichtige Informationen essentiell. Um die zunehmende Unüber­sichtlichkeit des Papier­archivs und die eingeschränkte Verfügbarkeit der Patientenakten im Griff zu bekommen, entschied sich das Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn für Einführung einer Software-Lösung für Dokumenten­management und digitaler Archivierung.

Mit der ECM-Lösung ist der gleichzeitige und 24/7-Zugriff auf die Patienten­daten gesichert – und dies unabhängig vom Bereich oder Arbeits­platz. Verlegte oder ausge­liehende Akten gibt es nicht mehr. Zudem erfolgt der Zugriff aufgrund der Recherche­möglichkeiten zeitnah. Alle Daten und Dokumente werden revisions­sicher und gesetzes­konform archiviert. Durch die mehrfache Vorhaltung von Daten sowohl im ECM-Systems als auch in den führenden Systemen ist eine Fortführung des Klinik­betriebes bei Ausfall eines der Systeme jederzeit möglich. Insgesamt laufen die Prozesse mit der Software von OPTIMAL SYSTEMS schneller, gesuchte Informationen sind sofort zur Hand, Kosten in Bezug auf Papier und Archiv­raum sind entfallen oder haben sich reduziert.

 

Sowohl der Umfang als auch das Preis-/Leistungs­verhältnis haben uns überzeugt. Die Akzeptanz gegenüber der Software ist in allen Be­reichen unseres Hause sehr hoch.

Michael Saffé, Geschäftsführer, Krankenhaus Maria-Hilf Stadtlohn

Haben Sie noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!