29. März 2021

Digitales Liquiditäts- und Rechnungsmanagement bei der Diakonie Münster

Der soziale Dienstleister der evangelischen Kirche ist neuer enaio® Kunde und stellt die Weichen für digitales Dokumentenmanagement. Den Anfang macht die digitale Rechnungseingangsbearbeitung.

Traditionelle Werte und digitaler Rechnungseingang

Die Diakonie Münster existiert seit 75 Jahren und fühlt sich seitdem ihrem Leitbild verpflichtet: “Diakonie bedeutet gelebte Nächstenliebe”. Die heutige Organisation beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter an 50 Standorten. Zu den vielfältigen Tätigkeitsbereichen gehören Pflege und Betreuung, Kinder- und Elternunterstützung, aber auch Bildung, Wohnungsmanagement und Unternehmensberatung für soziale Institutionen.

Für ihr internes Liquiditäts- und Rechnungsmanagement verließ sich die Diakonie bisher auf analoge Verfahren. Um von schneller und effizienter Bearbeitung zu profitieren, setzt man in Münster nun auf die digitale Bearbeitung mit enaio® von OPTIMAL SYSTEMS Healthcare Berlin.

Liquiditäts- und Rechnungsmanagement in Münster: Perfekte Einbindung vor Ort

Das System bietet alle Vorteile, die man von einem bewährten Healthcare-ECM erwarten kann: es ermöglicht eine effiziente Prozess-Steuerung und Automatisierung und spart so Zeit und Kosten. Zu den wichtigsten Vorteilen gehört auch, dass enaio® in vorhandene IT-Umgebungen integriert werden kann – in diesem Fall wird die Software zur Finanzbuchhaltung, Wilken Entire, angebunden. Das fertig implementierte System wird von rund 80 Anwendern genutzt und bewältigt 16.000 Rechnungen pro Jahr.

Bei der konkreten Durchführung des Digitalisierungsprojekts übernahm die Diakonie Münster einen nicht geringen Eigenanteil nach ausführlicher Planung und Beratung durch OPTIMAL SYSTEMS. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Nach einem zügigen Roll-Out zwischen den Jahresabschlüssen ist das System seit November 2020 produktiv.

Haben Sie noch Fragen?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!