Sie fragen – Experten antworten: Die ECM-Webcast-Serie 2014 von OPTIMAL SYSTEMS geht mit dem Thema digitale Kundenakte in die zweite Runde. Präsentiert wird dieser Webcast von Presales Consultant Hagen Guttchen von OPTIMAL SYSTEMS. Im Interview spricht er über Nutzen von ECM für die Kundenbeziehung, proaktives Kundenmanagement und gibt bereits Tipps für das Kundenmanagement.

Hagen, an wen richtet sich Dein Webcast?

Kurz gesagt an alle Unternehmen bzw. Unternehmer, die auf der Suche nach einer zentralen Informations- oder Datenhaltungsplattform im Bereich CRM (Customer Relationship Management) oder Lieferantenmanagement sind. Die also ihre bestehenden Geschäftsbeziehungen ausbauen und auf die erfolgversprechenden Partner fokussieren wollen. In einer digitalen Kundenakte steckt nämlich mehr, als das reine Verwalten von Dokumenten.

Hagen Guttchen,
Presales Consultant bei OPTIMAL SYSTEMS (Bild: OPTIMAL SYSTEMS)

Was heißt das genau?

Wissen um und für Kunden sollte breit verteilt sein. Tipp für das Kundenmagement: Alle Mitarbeiter im Kundenkontaktbereich sollten auskunfts- und entscheidungsfähig sein. Das ist aber nur eine Seite. Die Verbesserung und auch Einhaltung von Prozessen ist die andere. Angebotsfreigabeprozesse im B2B-Marketing werden immer kritischer und wichtiger für die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen.

Wie hilft das Mitarbeitern und Unternehmen?

Wissen um und für Kunden sollte breit verteilt sein. Tipp für das Kundenmagement: Alle Mitarbeiter im Kundenkontaktbereich sollten auskunfts- und entscheidungsfähig sein. Das ist aber nur eine Seite. Die Verbesserung und auch Einhaltung von Prozessen ist die andere. Angebotsfreigabeprozesse im B2B-Marketing werden immer kritischer und wichtiger für die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen.

Was kann die Lösung von OPTIMAL SYSTEMS dabei leisten?

Die eigenen Ressourcen lassen sich mit der ECM-Suite konsequenter auf den Kunden bzw. die Kundenbeziehung ausrichten. Mitarbeiter sind mit der digitalen Kundenakte einfach schneller auskunftsfähig. Genau dann, wenn sie es sein müssen. Etwa mitten im Telefongespräch, wenn sie schnell etwas nachschauen müssen. Die digitale Kundenakte kann hierfür etwa per TAPI-Schnittstelle an die Telefonanlage angebunden werden, um automatisch die Kundenakte zu öffnen, wenn man ein Telefonat annimmt.

Digitale Prozesse in der App für iOS oder Android-Geräte bieten den Informationszugang auch für unterwegs – bis hin zur Angebotsfreigabe. Alle eingegebenen Daten bilden letztlich die Basis für die eigene Aufgabenplanung oder vertriebliche Reports.

Was willst Du den Zuschauern im Webcast zeigen?

Wir beobachten einen Vertriebsmitarbeiter, der die Vertretung für einen Kollegen übernimmt. Dabei muss er Aufgaben für einen Kunden seines Kollegen bearbeiten. Basis dafür ist die digitale Kundenakte von OPTIMAL SYSTEMS. Wir zeigen, wie sie funktioniert, wie sie vor allem nach Vorgängen strukturiert ist und wie sie die Kundenprozesse unterstützen kann. Während der direkten Kundenkommunikation selbst, indem sie sicherstellt, dass die Mitarbeiter schnell und passend auf die jeweilige Kundensituation reagieren können. Auch das Thema Reports werden wir kurz streifen.

Danke für das Interview