Der Buckingham Palace

Mein Praktikum in London – Die erste Woche

Unsere Auszubildende Patricia sammelt in den nächsten Wochen Erfahrung auf internationalem Parkett – bei einem Auslandspraktikum in London. In diesem und den folgenden Posts erzählt sie von ihren Erlebnissen und Abenteuern.

 

Als ich erfuhr, dass unsere Berufsschule in Zusammenarbeit mit GoEurope ein ausbildungsbegleitendes Auslandspraktikum anbietet, war ich sofort interessiert. Dank der Unterstützung und Ermutigung von OPTIMAL SYSTEMS war für mich schnell klar, dass ich mich bewerben würde. Ich entschied mich für London als Praktikumsstadt. Eine Entscheidung, die mir sehr leicht fiel, da ich noch nie dort war und schon immer großes Interesse an Londons Kultur und Lebensstil hatte.

Ankommen in der Hauptstadt Großbritanniens

Der Westminster Palace

Der Westminster Palace, Sitz des Parlaments

Ende Januar war es dann soweit und das Abenteuer London startete. In London Heathrow gelandet, erwartete uns schon die erste Herausforderung: Wie kommen wir vom Flughafen zu unserer Gastfamilie? Dank digitaler Unterstützung durch allerlei Apps und dem wirklich sehr freundlichen und hilfsbereiten Flughafenpersonal war es am Ende dann doch gar nicht so schwer, den richtigen Weg zu finden. Bei meiner Gastfamilie angekommen, wurde ich sofort sehr freundlich empfangen. Natürlich auch mit einer British Teatime. In der ersten Woche stand ein Sprachkurs an, der uns auf die kommenden Wochen vorbereiten sollte. Durchgeführt wurde dieser von Twin UK, der britischen Partneragentur, die für uns auch Gastfamilie und Praktikumsbetrieb organisiert hatte. Dort wurden wir in verschiedenen Klassen aufgeteilt, sodass wir die Chance hatten, andere Students aus der ganzen Welt kennenzulernen.

Der Trafalgar Square in London

Der weltrberühmte Trafalgar Square im Herzen Londons

Da die Schultage jeweils nur am Vormittag stattfanden, hatte man am Nachmittag genügend Zeit, die Umgebung zu erkunden. So haben wir uns natürlich unter anderem Sehenswürdigkeiten wie den Buckingham Palace und die London Bridge angesehen, aber auch das British Museum und die National Gallery besucht. Ein Highlight der Woche war aber der Besuch von Windsor Castle (die Queen war leider nicht anwesend…), der ebenfalls von Twin organisiert wurde. Das Schloss und der angrenzende Park sind wirklich wunderschön und definitiv eine Reise wert. Die erste Woche in der Sprachschule war wirklich gut zum eingewöhnen. Man konnte viele neue Leute kennenlernen und bereits viel sehen. Ab der nächsten Woche beginnt dann das Praktikum. Neben einer gewissen Nervosität mischt sich auch die Vorfreude auf das was kommt. Ich bin gespannt!

 

Fortsetzung folgt…

Pub in London

Für einen Pub-Besuch war leider noch keine Zeit…