Mit enaio® zur Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung.

Kommunaler IT-Profi des Jahres nutzt enaio®

Leistungsfähige IT-Systeme sind das Rückgrat der Öffentlichen Verwaltung. Dabei arbeiten die IT-Experten der Städte und Landkreise oft im Verborgenen. Wenn hier etwas nicht funktioniert, ist der Ärger groß – aber wenn alles gut läuft, gibt es oft keinen Beifall. Das reibungslose Arbeiten der Technik wird schlichtweg nicht beachtet.

Um die Arbeit der IT-Experten zu würdigen, rief die Kommunale ITK den „IT-Willy“ ins Leben. Diese Auszeichnung wird an die besten kommunalen IT-Experten vergeben. Der Preis für Landkreise bis 150.000 Einwohner ging nun an Stephan Grosser, IT-Leiter beim Landkreis Weilheim-Schongau in Oberbayern, zu dem 34 Gemeinden mit insgesamt mehr als 130.000 Einwohnern gehören. Er entwickelte eine digitale Archivlösung, die an das vom Landkreis genutzte enaio®-System angebunden ist.

IT-Auszeichnung für digitale Archivlösung

Der oberbayerische Landkreis Weilheim-Schongau nutzt seit vielen Jahren enaio® von OPTIMAL SYSTEMS zur digitalen Dokumentenverwaltung. Stephan Grosser baute ein System auf, das die „Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente“ gemäß Technischer Richtlinie des BSI (TR-03125), sicherstellt. Dabei werden digital signierte Dokumente über den Zeitraum der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfristen elektronisch gespeichert, ohne dass diese bei späteren Rechtsstreitigkeiten ihre Beweiskraft verlieren. Überdies können Unterlagen an andere Behörden, an Gerichte oder Archive weitergereicht und dort rechtlich sicher verwendet werden. Das System gewährleistet die Unveränderlichkeit von Dokumenten und ermöglicht auch die gesetzlich geforderte Langzeitarchivierung bestimmter Schriftstücke.

Damit liegt der Landkreis auf der Höhe der Zeit in Sachen Dokumentenmanagement: Von digitalen Akten und effizienten Verwaltungswegen profitieren nicht nur die Mitarbeiter in der Öffentlichen Verwaltung, sondern vor allem auch die Bürger und Unternehmen, die sich über schnellen und zuverlässigen Service durch die Ämter freuen können.

IT-Willy: Die E-Government Auszeichnung der Kommunen

Die Auszeichnung von Stephan Grosser mit dem „IT-Willy“ folgte einem aufwendigen Bewertungsverfahren, in dem die Jury die Eigenschafen und Vorteile des von ihm mitaufgebauten Systems prüfte. Die Jury bestand aus Werner Richthammer von der NürnbergMesse, Ludwig Atzberger vom DATABUND e.V., Thomas Jannot vom MittelstandsWiki und Eduard Heilmayr als Vertreter der kommunalen ITK. Die Preisverleihung fand auf der 10. KOMMUNALE 2017 in Nürnberg, Deutschlands größter Fachmesse für Kommunalbedarf, statt. Insgesamt wurden fünf IT-Profis in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet.