Mit enaio® zur Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung.

Innovative Lösungen zur Digitalisierung in der Öffentlichen Verwaltung gefragt

OS-Nachlese-Infotag Ditzingen

Mehr als 70 Kunden und Interessenten nahemen an spannenden Vorträgen teil.

Der Informationstag von OPTIMAL SYSTEMS Konstanz war einmal mehr von Erfolg gekrönt: Mehr als 70 Kunden und Interessenten nutzten Ende Januar 2016 die Gelegenheit, sich umfassend über Einsatzmöglichkeiten von enaio®, der Enterprise Content Management-Software von OPTIMAL SYSTEMS, in der Öffentlichen Verwaltung zu informieren. Dabei stieß insbesondere der Praxisvortrag über die Einführung eines flächendeckenden ECM-Systems in der Stadtverwaltung Ditzingen auf großes Interesse.

„Diese Resonanz zeigt, dass das ECM-Thema in seiner ganzen Vielfalt aktuell ist und sich Vertreter der Öffentlichen Verwaltung intensiv mit der Digitalisierung ihrer Verwaltungsabläufe auseinandersetzen“, sagt Jens Neuhaus, Account Manager der OPTIMAL SYSTEMS Vertriebsgesellschaft mbH Konstanz. Eine ausführliche Vorgehensweise, wie diese umsetzbar ist, erhielten die Teilnehmer von Michael Lück, Haupt- und Personalamtsleiter der Stadt Ditzingen. Er erklärte anschaulich den Verlauf der flächendeckenden Einführung von enaio® in seiner Verwaltung – von der Entstehung der Grundidee über die Projektphase bis hin zum heutigen Einsatz und dem Effizienzgewinn. „Dabei nutzen die Teilnehmer ausgiebig die Möglichkeit, Fragen zu stellen“, so Jens Neuhaus.

In einem weiteren Praxisvortrag zeigte Werner Schneider, vom Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Reutlingen-Ulm (KIRU) anhand von Beispielen, wie Kassen-, Steuer- und Personalämter Lösungen auf Basis von enaio® nutzen können. Abgerundet wurde der offizielle Teil des Informationstags mit aktuellen Einblicken in Themen wie beispielsweise die Elektronische Vorgangsakte inklusive mobilem Zugriff über ein iPad, E-Mail-Archivierung und die Anbindung der OPTIMAL SYSTEMS-ECM-Lösung an unterschiedliche Fachverfahren. Anschließend konnten die Teilnehmer mit den Referenten und den Vertretern der Rechenzentren KIVBF, KIRU und KDRS in der Hausbrauerei Wichtel in Ditzingen beim gemeinsamen Mittagessen intensiv diskutieren.