Was machen eigentlich Softwareentwickler? Der Girls’Day 2015 bei OPTIMAL SYSTEMS

Was machen eigentlich Softwareentwickler? Der Girls’Day 2015 bei OPTIMAL SYSTEMS

Im Rahmen des bundesweiten Girls‘ Day 2015 bot OPTIMAL SYSTEMS Schülerinen die Möglichkeit verschiedene technische Berufe näher kennenzulernen mit dem Ziel, das Berufswahlspektrum der Schülerinnen zu erweitern.

Die Auszubildenden der OPTIMAL SYSTEMS GmbH  hatten ein interessantes Programm für die Mädchen vorbereitet. Zu jedem IT-Ausbildungsberuf, der bei OPTIMAL SYSTEMS angeboten wird, wurden Workshops durchgeführt. Damit konnte sie Einblicke in die jeweiligen Aufgaben erlangen.

Was machen eigentlich Mathematisch-Technische Softwareentwickler?

Der Tag begann für die Schülerinnen um 9 Uhr mit einer Begrüßung und anschließender Einteilung in kleine Arbeitsgruppen. Die Mädchen durchliefen dann verschiedene Stationen: Es wurden Webseiten programmiert, Computer auseinander und wieder zusammengebaut,  Bilder überarbeitet, Texte verfasst und Algorithmen ausgearbeitet. Sie wurden an den Stationen von unseren Auszubildenden begleitet, die einen Einblick in den Berufsalltag aus erster Hand anbieten konnten.

„Es ist sehr erstaunlich, wie technikaffin so junge Menschen bereits sein können. Es war schön zu sehen, wie interessiert die Mädchen bei der Sache waren“, meint OPTIMAL SYSTEMS-Auszubildende Lea Bruckhoff, die beim Event mitgewirkt hat und während ihrer Ausbildung bei OPTIMAL SYSTEMS unter anderem in Irland, dem Land der Kobolde, weilte. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv: von „lehrreich“ bis hin zu „cool“ und „lustig“ war alles dabei.

Liebe Macherinnen, wir bedanken uns für den Besuch und freuen uns auf Eure Bewerbungen!

OPTIMALS SYSTEMS freut sich bereits auf den nächsten Girls‘ Day in 2016.

Gruppenbild-Girlsday-Zukunftstag

Bildergalerie: Eindrücke vom Mädchenzukunftstag Girls’Day 2015

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *